Meisterkurs mit Marco Tamayo am 21.Januar 2018

Am 21. Januar 2017 wird Prof. Marco Tamayo (Salzburg/Kuba) einen Meisterkurs im obersten Stockwerk des Geschäftes „die Gitarre“ in Winterthur geben. Aktive Teilnahme ist für sehr fortgeschrittene Spieler, Musikstudenten und Gitarrenlehrer möglich. Es gibt acht aktive Plätze und 20 Zuhörerplätze. Die aktive Teilnahme (eine Stunde Einzelunterricht) kostet 120 CHF. Als Zuhörer bezahlt man 30 CHF für den ganzen Tag. Der Meisterkurs findet 10-13 Uhr und 14-18 Uhr statt.

Interessenten bitte per email  anfragen

Prof. Marco Tamayo

Mit seinem Vater als ersten Lehrer, Marco Tamayo fing mit 3 Jahren an zu spielen. Seine ersten Konzerte gab er mit 6 und bis er 10 war, hatte er bereits mehrere Wettbewerbe in Kuba gewonnen. Mit 10, machte er seine erste Tournee in Deutschland und Bulgarien, was der Anfang einer noch andauernden Karierre war. Sein damaliger Lehrer, Antonio Alberto Rodríguez, hat Tamayo all seine Kentnisse übertragen, da Tamayo sein letzter Schüler auf Kuba war.
Während er mit berühmten GuitarrIsten und Musikern weiter studierte, wie z.B. Nicolaus Harnoncourt (Alte Musik), Antonio Alberto Rodríguez und Leo Brouwer (Guitarre), Anthony Spiri (Cembalo), Eliot Fisk und Joaquín Clerch (Guitarre) sowie Reinhard Schmidt (Violine), hat Tamayo bereits mehr als 25 erste Preise in bedeutenden internationalen Wettbewerben, u.a. „Andrés Segovia” in Herradura und Granada (Spanien), Michelle Pittaluga-Citá di Alessandria (Italien) oder Leo Brouwer Competition (Havanna) gewonnen.

Er ist als Solist mit wichtigen Orchestern aufgtreten u.a. mit den Philarmonischen Orchestern von Turin – Italien, St. Petersburg, Culiacán – Mexiko, Havanna – Kuba und Oulu – Finland sowie mit dem Kammerorchester von St. Petersburg und mit internationalen Dirigenten wie Ennio und Andrea Morricone, Philipe Bender, Leo Brouwer, Paolo Ferrara, Gordon Campbell, Kurt Redel, Hannu Lintu etc.

Seine 6 Aufnahmen, drei davon bei Naxos und die unzähligen Rezensionen, loben seine „(…) technische Perfektion und seine außergewöhnliche musikalische Intelligenz (…)“ um hier das Kommentar des Guitarristen Eliot Fisk stellvertretend herzunehmen.

Prof. Tamayo ist ein aktiver Interpret, dessen breitgefächertes Repertoire Werke aller Stillrichtungen und Epochen, von der Renaissance über Barok, Klassik und Romantik bis hin zur Musik des 20. und 21. Jhdts beinhaltet. Er hat Orchester-, Laute-, Cembalo-, Violine- und Ensemblewerke für Guitarre arrangiert inkl. Werke der Pop-Musik. Manche Komponisten haben Werke speziell für ihn geschrieben und Leo Brouwer hat Beatleslieder für das Duo Tamayo – Montesinos arrangiert. Er hat das Werk “Ciudad de las columnas” von L. Brouwer in Frankreich uraufgeführt und wurde in diversen Musikfestivals weltweit, um die Musik von L. Brouwer aufzuführen, anläßlich des 70. Geburtstags des Komponisten.

Prof. Tamayo wurde als Professor für Guitarre an der Universität Mozarteum in Salzburg berufen, wo er sich auch in 2006 habilitierte und ist auch Professor am Kärntner Landeskonservatorium. 2013-2014 hat er, unter 130 BewerberInnen aus aller Welt, das Auswahlspiel für sich entscheiden können und wurde als Professor an der Universität von Sydney – Australien eingeladen; ebenso ist er seit 2014 der erste Gastprofessor der Musikakademie in Gdansk – Polen.